I N D E X

Sterben und Tod in Berlin
Warschauer Brücke
Goa Trans Szene
Spuren suchen
Kinder in Berlin
Die Stadt im Kopf
Gleiswechsel
Nachtkauf
Hausarbeiterinnen

bild.raum.pankow




Gesichter







Spuren suchen

Katharina Fibig

Ich kam 1999 zum Studium nach Berlin.

Ich vermute, dass ich schon vor meinem Einzug in die Stadt zu einer Städterin gemacht wurde.

Ich suche persönliche, teilweise unsichtbare Spuren in Berlin, die meine „Familie“ und ich im Gesicht der Stadt hinterlassen haben.

Ich arbeite ab und auf, welche Bilder mich hierher führten und warum ich aus der Kleinstadt in die Großstadt gezogen bin.

Ich finde Erinnerungen, die Verbindungen der Stadt zu mir und ein neues Heimatgefühl.

Ich gestalte meine Forschung experimentell und gehe dabei so prozesshaft vor wie eine Künstlerin an die Entwicklung eines neuen Bildes.

Ich beobachte mit der Kamera, wohin mich die Spuren aus der Vergangenheit in die Gegenwart und die Zukunft führen werden.

Ich vernetze, und es ergeben sich Überschneidungen und Parallelen in den Geschichten.

Ich sichere in letzter Minute die Spuren vor dem Vergessen und frage mich, ob meine „Familiengeschichte“ zu einem collageartigen Roman taugt.

Kontakt: katharina.fibig -at- t-online.de

spuren suchen